Anthropologie und Mythologie: Ödipus

Wie im letzten Abschnitt erwähnt, ist der Begriff „Homo faber“ aus der Anthropologie entnommen und bezeichnet den schaffenden Menschen, der von dem Karrieremenschen Walter Faber vertreten wird. Faber als Ingenieur schafft neue Technik, um die Welt moderner und effektiver zu gestalten.

Im Gegensatz zu dieser Anspielung an die moderne Zeit gibt es aber auch viele Anspielungen zur alten griechischen Mythologie. Eventuell soll dadurch gezeigt werden, dass die Welt nicht nur aus der Richtung in den Fortschritt besteht, sondern auch aus Geschichte. Genauso, wie der Mensch sich nicht nur rational verhalten kann, weil auch immer Gefühle das Handeln mitbestimmen. Ein komplettes, ausgeglichenes Ganzes kann kaum auf Einseitigkeit beruhen.

Folgende Anspielungen an die griechische Mythologie sind im Roman zu finden:

Die Schreibmaschine des Protagonisten ist eine „Hermes-Baby“, (S. 161). Hermes ist der griechische Gott der Schrift und des Reisenden. Faber ist sowohl Reisender als auch Schreibender, denn im Roman verfasst der Icherzähler selbst den „Bericht“.

Mit seiner Geliebten Elisabeth, und damit unwissentlich mit seiner Tochter, macht Faber eine Italienreise, auf der die beiden sich alte Kunststätten ansehen. Faber ist besonders faszini...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen