Ort

Zürich und die Schweiz

Der Roman Die dunkle Seite des Mondes spielt aller Wahrscheinlichkeit nach in der Schweiz. Dafür spricht zunächst die Herkunft des Autors Martin Suter. Außerdem verwendet die Geschichte als Währung den (Schweizer) Franken (S. 226). Zahlreiche typisch schweizerische Ausdrücke, wie „das letzte Tram“ (S. 227) für „die letzte Straßenbahn“ oder auch …

...

Wohnungen und Arbeitsplätze

In der Großstadt existieren zahlreiche öffentliche und private Orte, an denen sich die Handlung des Romans abspielt: Die Anwaltskanzlei, in der Blank mit seinen Partnern arbeitet (S. 14), Urs und Evelynes gemeinsame Wohnung (S. 20), Evelynes Laden für Designmöbel (S. 10), die Villa von Pius Ott (S. 34), Lucilles Wohn…

...

Wald und Natur

 „mitten im Wald“ (S. 146) liegt die Kurklinik Eschengut, in die der Psychiater Alfred Wenger seinen Freund Urs Blank für vier Wochen einweist (S. 148). Nach sei…

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de, erhalten Sie Zugang zu alle E-Books.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen