Filmtechnik

Schnitttechnik

In Suters Werk Die dunkle Seite des Mondes wechseln die Handlungsorte oft sehr abrupt und der Leser versteht erst nach ein paar Sätzen, an welchem neuen Ort sich die Geschichte abspielt und worum es eigentlich geht: Als Urs Blank am Anfang des Romans nach der Fusionsverhandlung spon…

...

Häufige Ortwechsel

Zudem verwendet Suter häufig wörtliche Rede und wechselt sehr oft den Schauplatz. Viele Szenen sind außerdem sehr kurz, bevor der Leser wieder mit einer neuen Sequenz konfrontiert wird. Mit diesen filmischen Mitteln gelingt es dem A…

...

Die Kaninchenszene

Die ersten beiden Seiten des 13. Kapitels stellen an den Leser eine besondere Herausforderung. Martin Suter beschreibt, wie Urs Blank ein Kaninchen entdeckt, das in einer Reuse gefangen ist (S. 201f.). Er tötet das Tier und entnimmt seine Organe. Dies alles geschieht, ohne dass der Autor den Namen Blanks erwähnt.

Stattdessen …

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen