Interpretation - Fazit

Thomas Mann stellt die gesellschaftlichen Entwicklungen und das politische System im Italien der 1920er Jahre anhand eines kleinen Ausschnitts eindrucksvoll dar. Das Gleichnis betrifft die Gesellschaft sowie die Methoden der Unterwerfung eines Volkes durch einen Diktator. Dieses Gleichnis lässt sich später in der realen Geschichte auch auf Nazi-Deutschland übertragen.

Die Handlung in „Mario und der Zauberer“ ist nicht rein fiktiv, sondern eine Darstellung der tatsächlichen Urlaubserlebnisse Manns. Er hat die Figur Cipolla also nicht dazu entworfen, um Mussolini oder Hitler zu karikieren. Jedoch sind die Parallelen sehr deutlich. Die Frage, wie vie...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen