Sam (Schemarjah)

Im Gegensatz zu seinem älteren Bruder Jonas ist Schemarjah ein sanfter Junge, „mit spitzem Profil, immer wachen hellen Augen, dünnen Armen“ (S. 20). Er zeichnet sich durch sein Geschick im Basteln aus und erstellt aus „Blechdosen, Zündholzschachteln, Scherben, Hörnern, Weidenruten [...] wunderbare Sachen“ (S. 20).

Im Gegensatz zu Jonas ist Schemarjah zurückhaltend und stellt keine besonderen Ansprüche an sein Leben: „ ,Ich will sein, was ich bin´, sagte Schemarjah, ,ein Jude wie mein Vater Mendel Singer, kein Soldat und nüchtern´ “ (S. 30). Anders als sein Vater will er aber „ein reicher Mann sein und das Leben sehn“ (S. 30). Schemarjah kennt das Leben in den Großstädten von Postkarten her und ist davon sehr ange...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen