Jonas

Jonas ist der älteste Sohn Mendels und sein erstgeborenes Kind. Er wird als „stark wie ein Bär“ (S. 20) beschrieben. Er hat gekräuseltes Haar und fällt dadurch auf, dass er mit „vorgeneigtem Kopf, mit hängenden Händen, strotzenden Backen“ geht. Obwohl er das Gegenteil seines jüngeren Bruders Schemarjah ist, streiten sie niemals: „... zu ferne waren sie einander, getrennt waren ihre Reiche und Besitztümer, sie hatten ein Bündnis geschlossen“ (S. 20).

Als die beiden Brüder von der Musterung zurückkehren, lässt er sich von einem Bauern dazu überreden, Alkohol zu trinken, weshalb Schemarjah das Vertrauen in seinen Bruder verliert (S. 32). Jonas gesteht seinem Bruder, dass er gerne ein Bauer sein und mit Mädchen schlafen möchte (S. 30). Auch über seine Einberufung als Soldat freut er sich (S. 30: „ ,Ich freue mich ein bißchen, daß ich ...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen