Hazels Frust und Verzweiflung

Die Ich-Erzählerin berichtet von mehreren schwierigen Situationen, in denen sie aufgrund ihrer Machtlosigkeit und ihres verräterischen Schicksals ihren Frust und ihre Verzweiflung ausdrückt. Einige Beispiele dafür werden nachfolgend gegeben.

Lidas Heilung

Obwohl Hazel weiß, dass niemand etwas für ihre unheilbare Krankheit kann, kommt manchmal eine Eifersucht auf die Gesunden in ihr hoch. So bekommt das geheilte Mädchen Lida aus der Selbsthilfegruppe Hazels Frust ab. Lida, die Blinddarmkrebs hatte und nach einer Operation jetzt ohne Befund ist, bewundert Hazel wegen ihrer Stärke und bezeichnet sie als Vorbild. Daraufhin antwortet Hazel böse und zynisch, dass sie gerne tauschen könnten: Sie würde ihr dann gerne ihre Stärke geben, wenn Lida ihr im Gegenzug ihre Gesundheit gebe. 

Hazel scheint Lida in diesem Moment wegen ihrer Gesundheit zu verachten und es kommt ihr heuchlerisch vor, dass sie in der Selbsthilfegruppe ist und von Stärke und Kämpfen redet. Schon in dem Moment, in dem sie ihre neidische und wütende Aussage ausspricht, bedauert sie es aber und es tut ihr leid (142). Trotzdem werden in diesem Zusammenhang klar und deutlich ihr Frust und ihre Verzweiflung über die Ungerechtigkeit des Lebens verdeutlicht.

Im Krankenhaus

Als Hazel mit überfüllter Lunge und extre...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen