Augustus Waters

Krebs und Amputation

Augustus Waters ist ein großer und schlaksiger siebzehnjähriger Junge. Er lebt mit seinen Eltern in Indianapolis/ Indiana USA. Augustus ist ein Einzelkind in der Ehe seiner Eltern, Cindy und Mark Waters. Er hat zwei Halbschwestern Julie und Martha, die schon 28 sind und in Chicago mit ihren Kindern und Männern leben. Seine Familie nennt ihn „Gus“.

Gus hat kastanienbraunes, glattes, kurzes Haar und blaue Augen. Oft setzt er ein albernes provozierendes Lächeln auf (S. 28).  Mit 15,5 Jahren bekam er ein Osteosarkom (Knochenkrebs). Ihm wurde sein rechtes Bein zum Teil amputiert. Stattdessen hat er ein Holzbein bekommen (S. 29). Diese Art des Krebses hat gute Heilungschancen. 

Gus geht deshalb in die 10. Klasse der North Central, weil er wegen seiner Krankheit gefehlt hat und sitzengeblieben ist. Vor seiner Krankheit war er ein sehr guter Basketballspieler und er besitzt viele Trophäen und Auszeichnungen aus dieser Zeit. Am Tag vor der Amput...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de, erhalten Sie Zugang zu alle E-Books.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen