Analyse

Unsere detaillierte Analyse John Greens Romans Das Schicksal ist ein mieser Verräter (2012) betrachtet zunächst den Titel des Romans (auf Englisch The fault in our stars). Er stellt ein umgekehrtes Shakespeare-Zitat dar und steht in Bezug zur miesen Ungerechtigkeit, welche die beiden krebskranken Teenager Hazel und Augustus in der tragischen Geschichte erleben.

Der Aufbau und Inhalt werden anschließend erläutert, wobei die Erzählung in drei Teile aufgegliedert wird. Des Weiteren werden die Orte und Zeit der Handlung näher beleuchtet, bevor die Erzählform eingehend geschildert wird: Dabei werden die Berichte der Ich- Erzählerin, die Dialoge sowie die anderen Elemente der Erzählung unter die Lupe genommen.

Die Sprache des Romans wird nachfolgend vorgestellt: Die Jugend- und Umgangssprache, die gehobene Sprache und die bildliche Sprache. Dann werden das Motiv des Wassers und die Schaukel als Symbol des Lebens untersucht. Das andere wiederkehrende Motiv in der Erzählung, Hazels Lieblingsbuch Ein herrschaftliches Leiden, sowie das wiederkehrende Symbol, Augustus Fake-Zigaretten, werden separat in der Interpretation behandelt. Letztendlich werden Beispiele der verschiedenen Stilmittel aufgelistet.

Unsere detaillierte Analyse der wichtigsten Aspekte des Jugendromans Das Schicksal ist ein mieser Verräter stellt eine wunderbare Hilfe bei der vertiefenden Beschäftigung mit der hochinteressanten Geschichte der beiden krebskranken Teenager Hazel und Augustus dar. Sie ist in leicht verständlicher Sprache verfasst, bleibt nahe am Text und ist mit passenden und anschaulichen Textbeispielen belegt. Sie ermöglicht ein vertieftes Verständnis des Werks und bietet Anregungen für eigene Überlegungen und Diskussionen im Deutschunterricht.…

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen