Charakterisierung

Im Folgenden werden die wichtigsten Figuren in „Der Junge im gestreiften Pyjama“ vorgestellt. Sowohl ihr Aussehen als auch ihre Eigenschaften und Verhaltensweisen werden entschlüsselt. Dabei wird vor allem ihre Bedeutung für die Handlung aufgezeigt sowie Beziehungen zu den anderen Figuren verdeutlicht.

Der Leser erfährt, wie Bruno die Personen in seinem Leben erlebt und beschreibt. Er äußert dabei deutlich, wen er besonders mag und wen er hasst. Die Figuren im Roman sind entweder Befürworter des Nationalsozialismus, lehnen ihn ab oder sind Opfer dieser menschverachtenden Ideologie. Bruno, der Protagonist, nimmt hierbei eine besondere Stellung ein, da er scheinbar gar nicht weiß, was es mit dem Nationalsozialismus auf sich hat. Schnell fällt auf, dass alle Charaktere mit ihren eigenen Problemen und Vergangenheiten kämpfen, sich gleichermaßen aber auch als Teil der Gesellschaft anpassen und zurechtfinden müssen. Fast alle Figuren, mit denen Bruno zu tun hat, hätten dessen schicksalhaften Tod verhindern können.