Charakterisierung Arkas

Arkas spielt nur eine kleine Rolle in dem Drama von Goethe. Er ist der Vertraute von Thoas, dessen Diener und gleichzeitig Botschafter. Er ist eine Art Übermittler von Nachrichten zwischen Thoas und Iphigenie.

Er tritt auf, um die Priesterin vorab darüber zu informieren, dass Thoas zurückkehren wird und sich mit ihr unterhalten möchte. Er macht Andeutungen und gibt Hinweise, wie sich Iphigenie verhalten sollte. Dabei richtet er diese ganz nach dem aus, was sich Thoas als Herrscher wünscht. Arkas versucht, Iphigenie zu beeinflussen und ihren Willen, Thoas nicht zu heiraten, um nicht auf Tauris bleiben zu müssen, zu brechen, jedoch ohne Erfolg.

Arkas fungiert also als ...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen