Analyse

Während seiner Zeit in Weimar und in Italien zählen für Goethe die Prinzipien der Harmonie und Ausgeglichenheit zu den zentralen Aspekten der Kunstauffassung der Klassik. Die Merkmale des klassischen Dramas in dem Stück haben wir für Euch genau geschildert, um das Drama genauer in die Epoche der Klassik einzuordnen. Goethe hat sich bei der Konzeption seines geschlossenes Dramas an dem Aufbau des französischen, klassischen Dramas orientiert. Der Aufbau des Stückes wird detailliert und übersichtlich beschrieben. Die sprachlichen Besonderheiten und die erzählerischen und stilistischen Mittel des Stückes  werden anhand vieler Textbeispiele belegt und erklärt.

In unserer Analyse haben wir wichtige Teile des Stücks näher beleuchtet und untersucht. Der 3. Auftritt des 1. Aufzugs, der 2. Aufzug, der 3. Aufzug  und der 4. Auftritt des 4. Aufzuges werden thematisiert. Auch eine nähere ausführliche Betrachtung des Eingangsmonologs der Iphigenie findet Ihr in diesem Dokument. Alles wie immer gut verständlich und übersichtlich präsentiert und mit Textbelegen bestätigt.