Der Schatzgräber

Die Ballade „Der Schatzgräber“ entsteht im Mai 1797 in Jena und wird im darauf folgenden Jahr in Schillers „Musenalmanach“ veröffentlicht. Der Text ahmt eine Volksballade nach, wird jedoch von Johann Wolfgang von Goethe höchst kunstvoll gestaltet.

Die Ballade besteht aus fünf Strophen zu je acht Versen. Das Reimschema jeder Strophe ist „abbcaddc“. Der Autor spielt hier mit der Erwartung des Lesers, in der vierten Zeile die Vollendung des umschließenden Reimes zu sehen. Er baut in die vierte Verszeile einen weiteren Reim ein, der  in der achten Verszeile seine Entsprechung findet. Das Metrum der Ballade ist durchgehend ein vierhebiger Trochäus. Die Kadenz variiert unabhängig von der Gestaltung des Textes.

„Der Schatzgräber“ ist sehr rhythmisch und einprägsam. Der Grund dafür liegt in der Verwendung zahlreicher rhetorischer Stilmittel. Der Autor lässt häufig gleich gebaute Äußerungen und Sätze aufeinanderfolgen, wie zum Beispiel die Parallelismen: „Arm am Beutel, krank am Herzen“ oder „Armut ist die größte Plage, Reichtum ist das höchste Gut!“ Des Weiteren tritt in der dritten und vierten Strophe die gleiche Anapher auf. Zu Beginn zweier Verszeilen wird das Wort „Und“ wiederholt. Die größte Wirkung erzielen jedoch die vermehrt erscheinenden Alliterationen: „Kreis‘ um Kreise“, „Kraut und Knochen“, „Schwarz und stürmisch“, „fernsten Ferne“, „kann der Knabe“, und einige weitere.

Inhaltlich stellt die Ballade die Beschreibung eines Teufelspaktes mit einer überraschenden Wendung dar. In der ersten Strophe entscheidet das lyrische Ich, durch einen Teufelspakt seiner materiellen und gefühlsmäßigen Armut ein Ende zu setzen. Nach der Maxime „Reichtum ist das größte Gut!“ schreibt er das Versprechen an den Teufel, ihm seine Seele zu übergeben, mit dem eigenen Blut nieder und begibt sich auf eine Schatzsuche.

In der zweiten Strophe wird die Vorbereitung der Beschwörung beschrieben. In der Nacht bereitet das lyrische Ich die Umgebung und die Zutaten vor. Er führt die Beschw...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen