Zusammenfassung 1. Buch - Briefe 1 - 39

Hier findest du eine Zusammenfassung des ersten Buchs aus Johann Wolfgang Goethes "Die Leiden des jungen Werthers" mit genauen Seitenangaben versehen. Nach Briefen aufgeteilt, findest du kurze Zusammenfassungen aller relevanten Ereignisse und die Entwicklung Werthers bis zu seiner Flucht aus Wahlheim.

Brief: 1

Seite: 5

Schauplatz: Stadt bei Wahlheim, Umgebung der Stadt

Zeit: 4. Mai 1771

Person(en): Werther an Wilhelm, Leonore und ihre Schwester, Mutter, Tante, der Gärtner des Grafen von M..

Inhalt: Werther hat seine Heimatstadt verlassen und berichtet kurz von seinen dortigen Liebschaften mit der Schwester Leonores. In Wahlheim hat er seine Tante getroffen und mit ihr Erbschaftsstreitigkeiten besprochen, die zwischen seiner Tante und der Mutter Werthers herrschen. Er genießt das frühlingshafte Naturerlebnis rund um die Stadt, die Stadt selbst empfindet er als unangenehm (S. 6).

Brief: 2

Seite: 7

Schauplatz: Stadt bei Wahlheim, Umgebung der Stadt

Zeit: 10. Mai 1771

Person(en): Werther an Wilhelm

Inhalt: Noch genießt Werther die Einsamkeit und die Natur rund um die Stadt. Sie beeindruckt ihn so sehr, dass er sie nicht malen kann.

Brief: 3

Seite: 8

Schauplatz: Stadt bei Wahlheim, Brunnen

Zeit: 12. Mai 1771

Person(en): Werther an Wilhelm, Mädchen am Brunnen

Inhalt: Werther berichtet seinem Freund von einem weiteren eindrucksvollen Naturerlebnis an einem Brunnen, wo er oft sitzt und Mädchen beim Wasserholen beobachtet.

Brief: 4

Seite: 9

Schauplatz: Stadt bei Wahlheim

Zeit: 13. Mai 1771

Person(en): Werther an Wilhelm

Inhalt: Werther lehnt das Angebot Wilhelms ab, ihm seine Bücher zu schicken. Das einzige Buch, das er in dieser Zeit lesen möchte, ist die Odyssee von Homer. Es steht damit sinn...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen