Zeit

Einleitung und Metrik

Das Gedicht "Zeit" verfasst Johann Ludwig Tieck im Jahr 1798. Es wird ein Jahr später in "Phantasien über die Kunst" veröffentlicht, in der von Tieck herausgegebenen Werksammlung seines verstorbenen Freundes Wilhelm Heinrich Wackenroder. Das Gedicht thematisiert die voranschreitende, einförmige Zeit und die Suche der Menschen nach Glück und neuen Begebenheiten.

Dreizehn Verse bilden die einzige Strophe des Gedichts. Es gibt kein festes Metrum, dem der Klang der Zeilen folgt. Die Verse 2, 3, 4, 7, 8 und 11 sind durch einen vierhebigen Jambus als Metrum gekennzeichnet, in den Versen 1 und 5 vermischen sich die jambischen Strukturen mit dem Anapäst.

Bei den Zeilen 6, 9, 10 und 13 handelt es sich um eine Vermischung der jambischen Strukturen mit dem Daktylus. Schließlich bildet die zwölfte Verszeile eine Kombination aus trochäischen und daktylischen Strukturen. Die Kadenzen variieren auf die folgende Weise: weibliche Kadenzen in den ersten beiden Verszeilen, männliche in den Versen 3-6, darauf folgen wieder vier weibliche Kadenzen und die letzten drei Verszeilen werden mit einer männlichen Kadenz geschlossen. Das Reimschema des Gedichts ist aabbccddeefff. Es handelt sich folglich um fünf Paarreime und einen dreifachen Reim zum Schluss. Die Reime a, b, d, e und zum Teil f sind reich, die übrigen Reime sind unrein.

Analyse

Aufgrund des Reimschemas bietet es sich an, die Paarreime gemeinsam zu betrachten. In der ersten Zeile erfährt der Rezipient nur, dass sie "wandelt". Die zweite Zeile liefert die Ergänzung, dass es sich bei dem Personalpronomen "sie" um die personifizierte Zeit handelt. Diese wandelt ähnlich den Zeigern der Uhr in dem "ewig gleichen Kreise", wie es die Assonanz betont. Sie bewegt sich wie immer „nach ihrer alten Weise“. Die Nomen "Zeit" und "Weise" sind durch eine Assonanz mit dem vorangehenden Vers verbunden.

Die dritte Verszeile steht in einem Verhältnis zu dem vierten Vers und beschreibt die Eigenschaften des freien und unbeschwerten Menschen auf seinem Weg...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen