Die Epoche des Poetischen Realismus

Eine Ära der Bespitzelung und der Zensur

Die Literatur- und Kulturepoche des Biedermeiers dauerte vom Wiener Kongress 1815 und der sich daran anschließenden Restaurationszeit bis zur Märzrevolution des Jahres 1848. Nach dem Sieg über Napoleon hatten sich die Fürsten von rund 200 Staaten, Städten und weiteren Mächten in Wien versammelt, um über die Neuordnung Europas zu diskutieren.

Bei dem neu geschaffenen, konservativen `Deutsche Bund´ handelte es sich um einen lockeren Staatenbund der deutschen Klein- und Mittelstaaten. In den Augen vieler Zeitgenossen bedeutete dieser Zusammenschluss in erster Linie, dass die liberalen und demokratischen Strömungen unterdrückt wurden. Die Richtlinien für diese repressiven Maßnahmen wurden 1819 als sogenannte `Karlsbader Beschlüsse´ dokumentiert. Freiheitliche Tendenzen sollten durch eine möglichst vollständige Überwachung aller Bürger verhindert und die alte monarchistische Ordnung wiederhergestellt (restauriert) werden.

Ebenso wie beim Wiener Kongress war der österreichische Außenminister Fürst Metternich auch bei den `Karlsbader Beschlüssen´ federführend. Zu den von nun an geltenden Verboten gehörte etwa die starke Einschränkung der Meinungsfreiheit. Die Presse unterlag fortan der Zensur. Professoren durften ihre Studenten nicht mehr für die demokratische Bewegung begeistern.

Kampf gegen demokratisches Gedankengut

Wer sich den rigiden Vorgaben widersetzte, konnte seinen Beruf nicht weiter ausüben, wurde als `Volksverhetzer´ verfolgt oder sogar eingekerkert. Viele Publizisten flohen ins Exil. Diese `aufmüpfigen´ Autoren wurden später unter dem Begriff `Junges Deutschland´ zusammengefasst und die politisch-literarische Epoche als `Vormärz´ (1830-48) bezeichnet.

Der demokratische Gedanke sollte komplett ...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen