Charakterisierung

Unsere ausführlichen Charakterisierungen zu der Novelle Die schwarze Spinne ermöglichen es Dir, in Kürze die wesentlichen Merkmale der handelnden Personen herauszufiltern. Die Eigenheiten sowohl der Hauptpersonen als auch der Nebenfiguren in der „schwarzen Spinne“ werden präzise herausgearbeitet und führen zu einem schnelleren Verständnis.

Dadurch kannst Du die Motivationen der einzelnen Figuren besser nachvollziehen, was bei Dir zu einem insgesamt besseren Verständnis des Ablaufs führt. Bei den Charakterisierungen geht es in erster Linie um das Äußere der auftretenden Personen, aber auch um ihre soziale Herkunft, ihre Handlungen, Hoffnungen sowie Ängste.

Das Besondere an Gotthelfs „schwarzer Spinne“ sind die beiden Binnenerzählungen. Diese schmiegen sich in eine idyllische Rahmenhandlung ein – ein Tauffest im Berner Oberland. Der Großvater (Schweizerdeutsch: „Ätti“) des Täuflings berichtet den Gästen während einer Essenspause die Begebenheit von der furchterregenden schwarzen Spinne.

Diese ist das Ergebnis eines Teufelspakts, den die Bauern einst geschlossen haben, um eine Forderung ihres Fronherrn erfüllen zu können. Das Untier, die Spinne, bricht im Verlauf der Kernerzählungen jeweils einmal aus. Die Folge sind zwei schreckliche Pestausbrüche, welche das gesamte Tal verwüsten. Nach der letzten, noch schlimmeren Epidemie überlebt in Sumiswald kaum jemand.

In diesem Kapitel wird die Person des Grünen näher beleuchtet. Er ist der Teufel, welcher in traditioneller Manier präsentiert wird. Neben Christine, die eine Schlüsselrolle in der ersten Binnenerzählung innehat, werden der tyrannische von Stoffeln, der Meisterknecht, Christen, der Priester sowie der Großvater in ihren Besonderheiten geschildert.

 …

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen