Kapitelzusammenfassung

Jenny Erpenbecks Roman Gehen, ging, gegangen (2015) ist in insgesamt 55, nicht betitelte Kapitel untergliedert. Die Anzahl der Kapitel spiegelt die Zahl der afrikanischen Länder wider und verweist auf die historische Aufteilung Afrikas, die heutzutage noch eine große Rolle in der Entwicklung der ethnischen Konflikte spielt. Für die Aufteilung Afrikas sind die ehemaligen Kolonialmächte zum großen Teil verantwortlich. Vor 125 Jahren unterzeichneten in Berlin die Kolonialmächte die sogenannte Kongoakte, welche die Grundlage für die Aufteilung Afrikas in Kolonien bildete. Die Landkarte Afrikas wurde damit grundlegend umgestaltet. Die bereits bestehenden Grenzen wurden dabei völlig ignoriert und neue willkürliche Grenzen teilen nachfolgend den afrikanischen Kontinent.

Die 55 Kapitel werden in unserer umfassenden Kapitelzusammenfassung, inhaltlich übersichtlich und auf die wesentlichen Fakten reduziert, in übersichtlicher Form präsentiert. Ergänzt werden die kurzen Inhaltsangaben durch stichwortartige Informationen zu dem genauen Umfang, den wichtigsten handelnden Personen, den verschiedenen Handlungsorten und der erzählten Zeit.

Die sorgfältig formulierte Kapitelzusammenfassung erlaubt es, zusammen mit den Dokumenten „Kurze Zusammenfassung“, „Inhaltsangabe“ und „Steckbriefen“ sich innerhalb kurzer Zeit einen konkreten Überblick über die wichtigsten inhaltlichen Elemente der Erzählung und über die Entwicklung des Geschehens zu verschaffen. Anhand dieser übersichtlichen Dokumente können weitere Texte, wie Personencharakterisierungen, Textanalyse oder Interpretation, systematisch und strukturiert effektiv erstellt werden.…

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen