Utopie

Richards Utopie

Unter einer Utopie versteht man eine fiktive Gesellschaftsordnung, die nicht mit der gesellschaftlichen Realität übereinstimmt. Meist ist es ein positiver Entwurf einer zukünftigen Gesellschaft, die bezüglich gewisser kultureller, sozialer und gesellschaftlicher Aspekte eine Verbesserung darstellt.

Erpenbecks Roman stellt grundsätzlich keine Utopie dar, sondern basiert dokumentarisch auf realen Gesprächen mit den Flüchtlingen. Ihre Erfahrungen und Lebensgeschichten hat die Autorin zu einem Roman verarbeitet, der aber in gewissen Aspekten durchaus als eine Utopie bezeichnet werden kann. Dies betrifft besonders die Figur Richards und sein Engagement für die Flüchtlinge.

Der ursprüngliche Grund für seine Auseinandersetzung mit ihnen ist Neugierde und zu einem gewissen Teil auch der Tatsache geschuldet, dass er nach seiner Emeritierung zu viel Zeit zur Verfügung hat. Er möchte mit Menschen sprechen, die ebenfalls aus der Zeit hinausgefallen oder in sie hineingesperrt sind (S. 51). Im Gegensatz zu vielen anderen Menschen verfolgt er aber keinerlei politische Ziele und möchte die Flüchtlinge in keiner Weise für sich instrumentalisieren.

Ebenso ist der Altphilologe eine der wenigen Personen, die sich mit den Flüchtlingen und ihren Schicksalen nicht nur über die Medien, sondern im direkten Austausch auseinandersetzt. Im Laufe der Zeit entwickeln sich Freundschaften zwischen den Männern, die so weit gehen, dass Richard sie in vielerlei Hinsicht bei der Bewältigung ihres Alltags unterstützt.

Richard kauft Karons Familie sogar ein Grundstück in Ghana, damit die Familie sich selbst ernähren kann. Damit stellt sein idealistisches Verhalten eine Art Utopie dar: Wenn mehr reiche Europäer Land in Ghana kaufen würden, um dadurch individuelle Hilfe zu leisten, dann würden die Preise für Immobilien dort vermutlich sehr schnell ansteigen. So hätte der arme Teil der Bevölkerung ohne Unterstützung keine Chance mehr, ein Grundstück zu erwerben. Diese schiefe...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen