Kinder und Unschuld

Die beginnenden Neckereien

In William Goldings Roman Herr der Fliegen strandet eine Gruppe britischer Schuljungen nach einem Flugzeugunglück auf einer einsamen unbewohnten Insel im Pazifik. Dort verbringen die Kinder vermutlich mehrere Monate ganz auf sich allein gestellt und ohne die Hilfe von Erwachsenen. 

Bereits am Anfang des Buches, als die Kinder erst wenige Wochen zusammenleben, finden sich Beispiele für ihr destruktives Verhalten: Die ungefähr 9 oder 10 Jahre alten Jungen Roger und Maurice haben Spaß daran, den Kleinen ihre Freude am Spielen zu verderben, indem sie sich zerstörerisch und asozial verhalten: „Roger trampelte direkt durch die Burgen, trat sie um, begrub die Blumen, verstreute die ausgesuchten Steine. Maurice folgte ihm lachend und sorgte für weitere Zerstörung.“ (S. 65). 

Als Maurice Percival Sand in die Augen streut, tut er dies, obwohl er genau weiß, dass er es eigentlich nicht darf: „In seinem vorigen Leben war Maurice dafür bestraft worden, einem Jüngeren Sand in die Augen geworfen zu haben. Obwohl keine Eltern anwesend waren (…) spürte Maurice sein Unbehagen darüber, dass er sich falsch verhalten hatte.“ (S. 66). Die Szene verdeutlicht, dass der Junge sich bewusst über ein Verbot hinwegsetzt, während er seine Aggressionen auslebt.

Rogers sadistische Spiele

An der Figur Rogers lässt sich erkennen, dass sein destruktives Verhalten zunimmt, je länger er sich ohne soziale Kontrolle auf der Insel befindet: Zu Beginn der Handlung hält sich Roger noch an die Regeln seines früheren Lebens, denn, obwohl er am Strand mit Steinen in Henrys Richtung wirft, achtet Roger genau darauf, den Kleinen nicht zu treffen: „Doch es gab einen etwa zwei Meter großen Raum um Henry, in den er sich nicht zu zielen traute. Ein unsichtbares, aber starkes Tabu aus dem alten Leben. Rings um das kauernde Kind lag der Schutz von Eltern, Schule, Polizei und Gesetz.“ (S. 68). Nachdem die Kinder bereits mehrere Mon...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen