Historischer Hintergrund

Der Kalte Krieg

Golding verfasst seinen weltberühmten Roman Herr der Fliegen zu Beginn der 1950er Jahre. Zu dieser Zeit herrscht zwischen den USA und der damaligen Sowjetunion der sogenannte Kalte Krieg, der kurz nach dem Ende des 2. Weltkriegs entsteht. Die USA sind zu dieser Zeit als einziges Land der Erde im Besitz einer Atombombe und beanspruchen auch weltpolitisch die Rolle der führenden Staatsmacht. Unter der Leitung des amtierenden Präsidenten Harry S. Truman (1945-1953) vertritt die USA eine kapitalistische Weltordnung im Gegensatz zur Sowjetunion, die kommunistische Ziele verfolgt. 

Aufgrund der unterschiedlichen Ideologien und Interessen der beiden Weltmächte wird Europa nach dem Zweiten Weltkrieg in zwei Blöcke – den Ost- und den Westblock – gespalten.  Es entsteht der sogenannte Ostblock, zu dem neben der Sowjetunion Länder, wie z.B. die ehemalige DDR, Tschechien, Ungarn, Rumänien, Bulgarien und Polen, gehören. Unter der Führung der Sowjetunion bilden sie durch den Warschauer Pakt eine gemeinsame militärische Organisation. Der Westblock besteht aus Staaten, wie der BRD, Großbritannien, Frankreich, Niederlande, Belgien, Italien, Dänemark, Luxemburg, Norwegen, Island und Portugal, die Mitgliedstaaten der militärischen und politischen Allianz NATO sind. 

In diesem sogenannten Kalten Krieg kommt es insgesamt drei Mal zu schweren politischen Krisen, bei denen ein militärischer Konflikt droht. Bei der Berlin-Blockade (1948/49) riegelt die Sowjetunion zunächst Westberlin ab, sodass die Westalliierten die Stadt nicht mehr über die Land- bzw. Wasserwege versorgen können. 1962 ereignet sich die gefährliche Kubakrise, die ihren Ursprung in der Stationierung sowjetischer Mittelstreckenraketen auf Kuba hatte. Schließlich führt ein allgemeiner Streit um die Stationierung von Mittelstreckenraketen nach dem NATO-Doppelbeschluss 1979 bis zum Jahr 1988 zu neuen starken Spannungen zwischen den Supermächten. 

Zwar kommt es in dem Kalten Krieg nie zu einer direkten militärischen Konfrontation zwischen dem Warschauer Pakt und der Nato, jedoch taugen die zwei Supermächte mehrere Stellvertreterkriege aus. in deren Rahmen führen kleinere, unbeteiligte Länder stellvertretend für die Haupt...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen