Herr der Fliegen als Abenteuerroman

William Goldings Roman Herr der Fliegen kann in einigen Punkten als Abenteuerroman bezeichnet werden: Wie es für dieses Genre typisch ist, verlassen die beiden Hauptprotagonisten Ralph und Jack zusammen mit einer Gruppe von ca. 30-40 Kindern ihr gewohntes Zuhause in England. Sie stranden unfreiwillig nach einem Flugzeugunglück und verbringen einige Monate auf einer ihnen unbekannten einsamen exotischen Insel im Pazifik. Hier leben sie in einer fremden, gefahrvollen Welt, bis sie von der Besatzung eines Kriegsschiffs gerettet werden. 

Die Handlung wird genau wie im klassischen Abenteuerroman überwiegend aus der Sicht der Hauptfigur Ralph geschildert. Der gewählte Gruppenführer verkörpert den Helden der Geschichte und steht für das Gute: „Mund und Augen umspielten eine Sanftheit, die nichts Böses verriet.“ (S. 10). Er kümmert sich um die Sicherheit und das Wohlergehen der anderen Kinder, indem er Schutzhü...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen