Piggy

Der übergewichtige Brillenträger

Piggy zählt mit Ralph und Jack zu den älteren Jungen in Goldings Roman Herr der Fliegen. Als Freund und Ratgeber Ralphs übt Piggy einen entscheidenden Einfluss auf die Handlung aus. Er erscheint bereits auf der ersten Seite des Buches. Kurz nach dem Flugzeugunglück bahnt er sich einen Weg durch den Dschungel und begegnet dabei Ralph (S. 7). Piggy erscheint in zehn der insgesamt zwölf Kapitel des Buches (Ausnahme: Kapitel 7, 12) und stirbt am Ende des elften Kapitels durch einen Felsensturz (S. 197).

„Piggy“ ist lediglich der Spitzname des Jungen, „Sie haben mich immer Piggy genannt.“ (S. 11), seinen wahren Vornamen erfährt der Leser aber nicht. Piggy bedeutet, ins Deutsche übersetzt, „Schweinchen“. Der Name wird durch die Körperfülle des Jungen sowie die Tatsache, dass er manchmal „grunzt“, noch unterstrichen (S. 9, 78). Nach Piggy tödlichem Sturz auf eine Felsplatte wird die Reaktion seines Körpers außerdem mit dem Verhalten eines gerade getöteten Schweins verglichen: „Piggys Arme und Beine zuckten ein wenig, wie bei einem gerade getöteten Schwein.“ (S. 197).

Piggy ist „sehr fett“ (S. 7), tollpatschig (S. 71) und hat schlechte Augen. Seit seinem dritten Lebensjahr trägt er eine Brille mit dicken Gläsern (S. 9). Der Junge hat außerdem eine Stupsnase (S. 11), helle Haut (S. 9) sowie dünnes Haar: „Piggys Haare lagen flaumartig auf seinem Kopf, so als sei es ihm vorbestimmt, eine Glatze zu kriegen und schon bald das bisschen Kopfbedeckung zu verlieren…“ (S. 70). Während seiner ersten Begegnung mit Ralph trägt Piggy noch eine „speckige Windjacke“ (S. 7), die er aber kurze Zeit später ablegt (S. 11). 

Piggys Alter ist nicht bekannt, aus seinem Auftreten lässt sich jedoch schließen, dass er elf oder zwölf Jahre alt sein muss. Piggys Vater ist verstorben und über das Schicksal der Mutter möchte er nicht sprechen: „und meine Ma….“ (S. 14). Daher hat Piggy vermutlich zeitweise bei einer Verwandten gelebt: „Ich habe bei meiner Tante gewohnt. Sie hatte einen Süßwarenladen. Ich hab immer ganz viele Süßigkeiten gekriegt. So viele ich wollte.“ (S. 14). 

Asthma

Piggy leidet an Asthma (S. 9) und meidet körperliche Anstrengungen, „ich soll nicht rennen“ (ebd.), die seine Beschwerden verschlimmern könnten. Aus diesem Grund hat er auch nicht schwimmen gelernt: „Ich kann nicht schwimmen. Ich durfte nicht. Mein Asthma…“ (S. 13). Im Buch erleidet Piggy zwei Mal einen Asthmaanfall, bei dem er keine Luft bekommt. Einmal läuft er aufgrund des Sauerstoffmangels sogar blau an: „Piggy schnappte verzweifelt nach Luft. Er lehnte sich an einen Baumstamm, riss den Mund auf, blaue Schatten legten sich um seine Lippen.“ (S. 112, 181).

Aus nicht genannten Gründen musste Piggy in der Vergangenheit über längere Zeit das Bett hüten: „Ich war so lange ans Bett gefesselt, da hab ich viel nachgedacht.“ (S. 102). Da Piggy im Gegensatz zu seinen gleichaltrigen Kameraden zumeist nicht am Sport und anderen körperlichen Aktivitäten teilnehmen konnte, hat er sich schon in seiner Kindheit auf intellektuelle und praktische Dinge konzentriert. 

Der gehänselte Außenseiter

Piggys körperliche Besonderheiten sind der Grund dafür, dass die älteren Jungen sich vor allem zu Beginn der Geschichte nicht besonders für ihn interessieren: „Unter den Großen hatte sich stillschweigend die Meinung herausgebildet, dass Piggy ein Außenseiter war, nicht nur wegen seiner anderen Art zu reden, die war egal, sondern weil er fett war, Ast-mar hatte, eine Brille trug und keine sonderliche Lust zu körperlicher Arbeit hatte.“ (S. 71).

Piggy besitzt nur ein geringes Selbstwertgefühl. Er leidet darunter, anders auszusehen: „Piggy (…) betrachtete neidisch Ralphs grünen und weißen Körper.“ (S. 13). Dies resultiert sehr vermutlich aus der Tatsache, dass der Junge aufgrund seines Aussehens oft gehänselt wird, wie es in dieser S...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen