Hermann Hesse

Der Steppenwolf

0 0 0 0 0 0 (0 bewertungen)

„Der Steppenwolf"(1927) ist eines der wohl bekanntesten Werke des Autors Hermann Hesse. „Der Steppenwolf“ erfreut sich heute einer wesentlich größeren Beliebtheit als in der Zeit, in der das Werk veröffentlicht wurde. Hesse war in der Nazizeit ein „unerwünschter Autor“, da der Autor die Machtübernahme der Nazis in Deutschland mit Sorge und Ablehnung betrachtete.

„Der Steppenwolf“ erweist sich als anspruchsvoll und teilweise verwirrend und lässt sich heute anders als damals lesen. Das Werk thematisiert die Suche nach der eigenen Identität des Autors und damit den schwierigen Prozess, sich selbst zu verwirklichen. Mit dem Auftauchen von Hermine und Maria kommt diejenige Seite ins Spiel, die der kleinbürgerliche und einsame ältere Steppenwolf dringend im Leben benötigt: Spaß, Lebensfreude und Sexualität. Die Überzeugung und die Hoffnung auf ein erfülltes und befreites Leben gibt Hesse seinem Leser mit dem Steppenwolf mit auf den Weg. Daher handelt es sich bei dem Steppenwolf um ein zeitloses Werk, das noch viele Menschen dazu inspirieren wird, ihrem Leben eine neue Wendung zu geben, unabhängig davon, wie alt sie sind oder in welchen Lebensumständen sie sich gerade befinden. Dies Werk verdeutlicht, dass es für eine solche Veränderung nie zu spät ist.

Unsere Lektürehilfe zu Herman Hesse „Der Steppenwolf" stellt eine verlässliche und gründliche Textanalyse und Interpretationshilfe dar. Mithilfe der ausführlichen Zusammenfassungen, der  Charakterisierungen, der Hintergrundinformationen, der übersichtlichen Textanalyse und der prägnanten Interpretation kannst Du Dich gründlich auf Abitur, Klausuren und Referate vorbereiten. Somit bekommst Du das perfekte Werkzeug an die Hand, um Dich mit geschärftem Blick in den Roman zu vertiefen, und eine gute Grundlage für die Interpretation im Deutschunterricht.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat