Epoche

Ibsens Werk „Nora“ (1879) weist in vielerlei Hinsicht interessante Verweise auf die Entstehungszeit des Dramas auf. Der Autor verfasst das Werk in Italien, wo er zu diesem Zeitpunkt mit seiner Familie lebt und das sich auch in der fiktiven Lebensgeschichte der Familie Helmer wiederfindet. Darüber hinaus lassen sich an einigen Figuren und ihrer psychologischen Konzeption Parallelen zur Biografie des Autors herausarbeiten. Die Story von Nora ist sehr wahrscheinlich direkt von dem Schicksal einer Freundin der Familie, Laura Kieler, inspiriert, nachdem diese junge Autorin wie Nora Komplikationen erlebt, nachdem sie sich Geld geliehen hat, um ihrem kranken Mann einen Kuraufenthalt in Italien zu finanzieren.

Unsere Texte schildern die autobiografischen Züge und die Entstehung des Dramas und beschreiben den zeitgeschichtlichen Hintergrund: Die norwegische Gesellschaft sowie die norwegische Frauenbewegung im 19. Jahrhundert. Ibsen setzt sich ab den 1870er Jahren intensiv mit der entstehenden Frauenrechtsbewegung auseinander und erschafft bewusst ein Werk, das die Probleme und rigiden Geschlechterrollen der damaligen Zeit deutlich anprangert. Damit trägt das Werk sowohl Züge des Realismus als auch des Naturalismus. Welche der jeweiligen Aspekte sich den beiden gegensätzlichen Strömungen zuordnen lassen, wird in übersichtlicher Weise herausgearbeitet.

Abschließend wird auf die Rezeption, die Kritik sowie die Vielzahl an Adaptionen eingegangen, die im Kontext mit „Nora“ entstanden sind. Sie zeigen, wie sehr der Autor bereits damals sehr moderne Ideen vertrat, die nicht von allen Gesellschaftsteilen positiv aufgenommen wurden. Ebenso zeigt sich, dass seine Darstellung von Problemen in Beziehungen und der Umgang damit immer aktuelle Themen sind....

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen