Dr. Rank und Anne-Marie

Dr. Rank

Der kranke Freund

Der Vater von Dr. Rank hielt sich Geliebte „und dergleichen“ (S. 48) und führte ein ausschweifendes Leben und hatte eine Vorliebe für gutes Essen (S. 57). Dabei steckt er sich mit Syphilis an und überträgt die Krankheit auch auf seinen Sohn. Der Arzt leidet daher seit jeher unter der Rückenmarksschwindsucht, einer nicht heilbaren Krankheit in Folge von Syphilis. Die Krankheit ist zum Zeitpunkt der Handlung bereits stark fortgeschritten und Dr. Rank ist am Heiligabend im Kreis der Familie Helmer und Christine auffallend niedergeschlagen.

Dr. Rank ist ein enger Freund der Familie Helmer, die er jeden Tag besucht. Er bleibt dabei auch immer zum Essen (S. 12). Er ist der beste Jugendfreund von Torvald und auch ein sehr enger Freund von Nora (S. 48). Zusammen mit der Familie Helmer feiert er Heiligabend. Selbst in den Momenten, in denen Torvald keinen Besuch empfangen will, wird Dr. Rank ohne Nachfragen in sein Arbeitszimmer gebracht.  Er ist Aktionär in der Aktienbank, die Helmer in dem neuen Jahr als Direktor leiten wird.

Christine verdächtigt ihn, der Liebhaber von Nora und derjenige zu sein, der ihr das Geld für die Reise geliehen hat. Sie fordert sie ...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen