Emanzipation

Die schlaue Mutter

Heinrich von Kleists „Marquise von O...“ ist eine Novelle, in der trotz des sehr traditionellen Frauenbildes, das alle Figuren zu vertreten scheinen, die Emanzipation der Frau eine wichtige Rolle spielt.

Es gibt zwei weibliche Figuren in der Novelle: Die Obristin und die Titelheldin, ihre Tochter.

Die Mutter der Marquise von O... ist zwar relativ angepasst an ihre geschlechtsspezifische Rolle, doch auch bei ihr findet man Tendenzen hin zu einer leichten Emanzipation. Zunächst ist sie ziemlich stark und kann ihren Willen durchsetzen. Dies tut sie aber normalerweise, indem sie geschickt das Verhalten der Personen um sie herum lenkt, z. B. mithilfe von effektiver Rhetorik.

Doch es gibt auch konkretere Anzeichen von Befreiungstendenzen bei der Mutter, wenn sie z.B. eindeutig gegen die für sie vorgegebenen Normen und Regeln verstößt. Obwohl die Regel, wie oben erwähnt wurde, gilt, dass unverheiratete Frauen keinen Geschlechtsverkehr haben dürfen, meint die Obristin, einen „Fehltritt“ (S. 24) seitens ihrer Tochter verzeihen zu können, solange diese ehrlich mit ihr bleibe und ihre Schuld eingestehe. Die Tochter kann das nicht und die Mutter will, als herauskommt, dass die Marquise dennoch schwanger ist, ihre Tochter nicht mehr sehen. Als die Marquise dann aber brutal vom Vater verstoßen wird, ärgert sich die Mutter zutiefst, zunächst insgeheim (S. 33). Doch dann macht sie einen selbstständigen Schritt und fährt dem Verbot ihres Mannes zum Trotz nach V..., um die Marquise auf ihrem alten Landsitz zu besuchen (S. 36). Sie kann das reine Gewissen der Tochter nachweisen (S. 38) und betrachtet sich aufgrund dessen nun als dem Vater überlegen. Sie zwingt ihn, nachdem sie die Tochter wieder nach G... gebracht hat, dazu, sich der Tochter zu unterwerfen, und obwohl er nicht imstande ist, sie um Verzeihung zu bitten, ist die Umkehrung der Machtverhältnisse in dieser Situation sehr deutlich zu erkennen (S. 40).

Nachdem der Vate...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen