Zusammenfassung der Sinnabschnitte

Heinrich von Kleists Novelle Das Erbeben in Chili beginnt sehr dramatisch: Ein Erdbeben zerstört im Jahre 1647 die Stadt Santiago de Chile fast vollständig. Das Schicksal von zwei jungen Menschen, die sich lieben, nimmt gleichzeitig eine andere Richtung. Aufgrund ihrer Liebe für Jeronimo soll Josephe, die ein uneheliches Kind von ihrem Hauslehrer Jeronimo empfangen hat, in dem Augenblick, als das Erdbeben losbricht, hingerichtet werden. Jeronimo sitzt zu dieser Zeit aus dem gleichen Grund im Gefängnis. Wie durch ein Wunder überleben sie beide das Erdbeben. Sie finden sich bald wieder außerhalb der verwüsteten Stadt und erleben einige kurze glückliche Augenblicke mit den Menschen, die ihr Leben gerettet haben.

Für einen besseren Überblick haben wir die Geschichte in Sinnabschnitte in unserer Zusammenfassung unterteilt, da der Autor seine Erzählung nicht in Kapitel eingeteilt hat. Die Novelle lässt sich in drei Teile und sieben Sinnabschnitte untergliedern. Unter jedem Abschnitt werden die jeweils vorkommenden Figuren genannt, Ort und Schauplatz werden angegeben und die wichtigsten Ereignisse kurz zusammengefasst. Dies ermöglicht eine schnelle und leichte Aneignung des Inhalts und des Aufbaus der Erzählung. Zusätzlich sind die Seitenzahlen der Sinnabschnitte präzisiert, um ein besseres Nachvollziehen zu ermöglichen. Unsere Zusammenfassungen bilden eine gute Grundlage für eigene Bearbeitungen des Texts sowie für die weiteren Teile zur Analyse, die Charakterisierung und die Interpretation.

Die Novelle ist nicht in Kapitel eingeteilt. Hier werden zur besseren Übersicht Sinnesabschnitte festgelegt.

Abschnitt 1

Seite: 9, Zeilen 1-8

Schauplatz: St. Jago (heute Santiago), Hauptstadt von Chili (Chile), Gefängnis

Zeit: 1647, Tag des Erdbebens

Figur: Jeronimo Rugera

Inhalt: Der erste Abschnitt enthält eine kurze Einleitung in die Situation. Die Handlung spielt in St. Jago, der Hauptstadt von Chili (Chile), im Jahr 1647, und zwar zu dem Zeitpunkt, als sich dort ein schweres Erdbeben ereignet. Der Gefangene Jeronimo Rugera will sich erhängen.

Abschnitt 2

Seiten: S. 9, Zeilen 9 - S. 10, Zeile 15

Schauplatz: St. Jago, Haus des Don Henrico Asteron, Karmeliter-Kloster

Zeit: Ein Jahr zuvor

Figuren: Jeronimo, Don Henrico Asteron, Donna Josephe

Inhalt: Es werden die Geschehnisse geschildert, die zu der Gefangennahme Jeronimos geführt haben. Er arbeitete als Lehrer im Dienste des reichen Edelmanns Don Henrico Asteron. In dieser Zeit hatte Jeronimos ein Liebesverhältnis mit Asterons Tochter Donna Josephe. Das junge Paar wurde durch Josephes Bruder verraten, weshalb Josephe von ihrem Vater in ein Karmeliter-Kloster gebracht wurde.

Es gelingt Jeronimo jedoch, Kontakt zu Josephe aufzunehmen. Sie verbringen eine Liebesnacht miteinander und Josephe wird daraufhin schwanger. Während einer Prozession am Fronleichnamsfest setzen ihre Weh...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen