Titel

Wenn man das Wort „Untertan“ auf duden.de aufruft, findet man folgende Definitionen:

  1. (früher) Bürger einer Monarchie oder eines Fürstentums, der seinem Landesherrn zu Gehorsam und Dienstbarkeit verpflichtet ist
  2. (abwertend) Mensch von untertäniger Gesinnung, von serviler Ergebenheit

Auf Heinrich Manns Figur Diederich Heßling trifft die zweite Definition zu, obwohl die Romanfigur für sich selbst die erste Definition in Anspruch nehmen würde. Diederich ist ein Mensch „von serviler Ergebenheit“ Kaiser Wilhelm II. gegenüber.

Diederich lebt in dem Deutschen Kaiserreich am Ende des 1…

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen