Epoche

Unser Dokument Epoche liefert Dir zunächst einige wichtige Hintergrundinformationen zur Entstehung der Novelle. Außerdem enthält das Kapitel eine Kurzbiografie des Schriftstellers Hartmut Lange und vermittelt einen Einblick in seine schriftstellerische Arbeitsweise. Anschließend wird William Shakespeares Drama Othello inhaltlich skizziert, denn der Protagonist Gottfried Klausen befasst sich in der Novelle intensiv mit der dramatischen Aussage des Theaterstücks.

Ein weiteres Thema des Abschnitts Epoche widmet sich dem Ausbruch des Vulkans Grimsvötn auf Island, der im Mai 2011 stattgefunden hat. Der Autor Hartmut Lange hat dieses Naturereignis in seine Novelle eingebaut und sich dabei weitgehend an den historischen Gegebenheiten orientiert.

Hartmut Langes Erzählung Das Haus in der Dorotheenstraße (2013) trägt mehrere Merkmale der Novelle. Sie ist kurz und in ihr agieren nur wenige Figuren. Wie in der Analyse geschildert wird, erinnert ihr Aufbau auch an die Struktur eines klassischen Dramas. Darüber hinaus ist die Geschichte weitgehend sehr glaubwürdig.

Hartmut Lange lässt den Beginn und das Ende der Handlung in Kohlhasenbrück in der Dorotheenstraße in der Nähe der Nathanbrücke spielen. Das ist eine Umgebung, die er gut kennt und schätzt. Die anderen Orte der Erzählung sind auch real: Schönefeld, Heathrow, London.

Die gattungstypischen Merkmale der Novelle im Werk werden im Kapitel erläutert. Dabei werden die spezifischen Eigenschaften der literarischen Gattung herausgearbeitet und es wird überprüft, inwieweit sie auf Das Haus in der Dorotheenstraße zutreffen. Zuletzt kommen einige Rezensenten und Kritiker zu Wort sowie es wird deren Einschätzung der Novelle geschildert.…

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen