Die Vorzüge des Nationalsozialismus

Die Schefflers

Das Verhältnis zwischen dem Kleinbürgertum und der Politik des Nationalsozialismus wird in der „Blechtrommel“ besonders durch zwei Familien verdeutlicht: Die Schefflers und die Greffs. Beginnen wir mit den Schefflers: Alexander Scheffler ist ein Nazi, warum, das erfährt der Leser nicht. Allerdings ist Scheffler derjenige, der den Trompeter Meyn zusammen mit Sigismund Markus während der Beerdigung von Agnes Matzerath von dem Friedhof wirft, weil er ein Jude ist (S.213). So unklar die Beweggründe für Alexanders nationalsozialistische Gesinnung sind, so klar scheint der Antrieb Gretchen Schefflers zu sein, den Oskar uns anschaulich vor Augen führt. Offenbar resultiert Gretchens Handlungsintention aus sexueller Unzufriedenheit, denn Alexander arbeitet immer nur in der Bäckerei und tauscht nicht.

„die Semmeln der Backstube gegen ein anderes Semmelchen […]. Das Gretchen hätte sich gerne von ihm kneten, walken, einpinseln und backen lassen. Wer weiß, was aus dem Ofen herausgekommen wäre? Am Ende etwa doch noch ein Kindchen. Es wäre dem Gretchen diese Backfreude zu gönnen gewesen. So aber saß sie nach angeregtester Rasputinlektüre mit feurigem Auge, leicht wirrem Haar da, bewegte ihre Gold- und Pferdezähne, hatte aber nichts zu beißen, sagte achgottachgott und meinte den uralten Sauerteig“ (S.116).

Außer der Flucht in sündige Lektüre bleibt Gretchen nichts anderes, als sich in kleinbürgerliche Gleichgültigkeit und Gemütlichkeit zu versenken. Dabei sind alle ihre Handlungen Ausdruck ihrer nicht vorhandenen sexuellen Befriedigung: Sie behandelt die Kaffeemühle wie einen Liebhaber, streut Stiefmütterchen über den Tisch und beschäftigt sich mit Liebesknochen und Bienenstich (ebd.).

Schefflers genießen im Nationalsozialismus die Vorzüge des gesellschaftlichen Lebens. Gretchen, die ihre Wohnung schon zu Genüge ausgestaltet hat, engagiert sich im „Winterhilfswerk“, denn niemand „soll hungern, keiner soll frieren“ (S.271). Außerdem beteiligt sich das Ehepaar rege an dem Massentourismus unter den Nazis (siehe Charakteristik „Die Nachbarn“). Schefflers stehen somit für den Kleinbürger, der sich ganz dem Nationalsozialismus hingibt und seine Vorzüge genießt und dabei seine eigene Unzufriedenheit beiseiteschieb...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen