1. Aufzug

Auftritt: 1

Ort und Zeit: Nathans Haus

Personen: Nathan, Daja

Inhalt: 

Nathan, ein reicher jüdischer Kaufmann, ist von einer längeren Geschäftsreise in Babylon und Damaskus nach Jerusalem zurückgekehrt, wo er Schulden eingetrieben hat. Er erfährt von Daja, der Gesellschafterin seiner Ziehtochter Recha, dass es einen großen Brand in seinem Haus gegeben hat, aber von diesem hat er bereits gehört. Er tröstet Daja, dass er nun ein neues besseres Haus bauen wird. Der gütige Nathan erzählt, dass er viele wertwolle Geschenke für Daja und Recha auf seiner Reise gekauft hat. Daja macht Anspielungen, dass Recha nicht Nathans leibliche Tochter ist.

Daja berichtet weiter, dass Recha zur Zeit des Brandes im Haus war, und dass sie dabei beinahe gestorben wäre. Sie liegt nun die meiste Zeit im Bett und schläft. Wenn sie kurz aufwacht, ist sie noch schockiert und spricht von dem Tempelherrn. Sie ist nämlich in letzter Sekunde von einem jungen mutigen und starken Tempelherrn aus dem brennenden Haus gerettet worden, der gleich darauf wieder in der Menge verschwunden ist.  

Der Tempelherr ist ein gefangener Kreuzfahrer, der kurz zuvor von Sultan Saladin begnadigt worden ist, berichtet Daja. Nathan möchte sich bei dem Tempelherrn bedanken. Daja erzählt, dass...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen