Entstehungsgeschichte

Als Lessing 1774 Stadtbibliothekar in Wolfenbüttel ist, gibt er die Schriften des aufgeklärten Orientalisten Hermann Samuel Reimarus (1694-1768) heraus. In diesen wird der Wahrheitsanspruch der Bibel angezweifelt. Unter anderem behauptet Reimarus, dass die Auferstehung Christi nicht stattgefunden habe, sondern dass die Jünger die Leiche Jesu gestohlen und eine Auferstehung nur vorgegaukelt hätten. Lessing ist sich der Gefahr für die Familie des Autors, welche diese Veröffentlichung mit sich ziehen könnte, bewusst und gibt sie deshalb als „Fragmente eines Unbekannten“ heraus.

Um die Veröffentlichungen entsteht ein erbitterter Religionsstreit, besonders zwischen Lessing und Pastor Goeze, der von vielen...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen