Jerusalem

Die Handlung des Ideendramas spielt zur Zeit des dritten Kreuzzugs (1189–1192) während eines Waffenstillstandes in Jerusalem. Jerusalem gehört zu den ältesten Städten der Welt. Jerusalem ist für Christen, Juden und Moslems ein geistiges Zentrum, in dem die drei monotheistischen Religionen vertreten sind. Noch heute sind dort im Stadtgebiet 1.204 Synagogen, 158 Kirchen und 73 Moscheen sowie über 30 Religionsgemeinschaften zu finden. Unterschiedliche Glaubenswelten prallen hier heute wie damals aufeinander. Jerusalems Geschichte ist in den letzten dreitausend Jahren voller Konflikte, und die Stadt ist immer wieder erobert, zerstört und erneut aufgebaut worden. Die „Heilige Stadt“ ist ein Kreuzpunkt und stellt somit die ideale Bühne für Lessings Werk dar, das von Religionsangehörigkeit und religiösen Ansichten handelt. Aber warum ist Jerusalem so wichtig für die drei Religionen Judentum, Christentum und Islam?

Für die Juden

Seit der Eroberung durch König David und dem Bau des Tempels Salomons ist Jerusalem eine heilige Sta...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen