Neues Bürgertum

Zur Zeit der Aufklärung (ca. 1720-1800) werden einige soziale Veränderungen eingeleitet. Ein neues Bürgertum entsteht, das die Standesordnung hinterfragt und so den Adel herausfordert, der vorher weit über den gemeinen Bürgern stand. Durch die beginnende Industrialisierung entwickeln sich Städte, und Teile des Bürgertums kommen zu Geld und können es sich leisten, ihre Kinder auf Akademien zu schicken. Die Macht dieses neuen Standes führt zu Konflikten mit dem Adel. Langsam verringert sich der Einfluss der Kirche auf die Menschen, was auf die steigend...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen