Charakterisierung

Die Charakterisierungen dienen dazu, die wichtigsten Figuren aus Kellers Novelle Romeo und Julia auf dem Dorfe vorzustellen und näher zu beschreiben. Neben ihrem Aussehen, ihrem Beruf und ihrer sozialen Stellung werden dabei vor allem ihre zentralen Eigenschaften herausgearbeitet. Diesbezüglich wird sehr eng am Text gearbeitet und alle Aussagen durch entsprechende Textstellen belegt. Durch die anschaulichen Beispiele gewinnen die Figuren an Lebendigkeit, sodass ihre Motive und Absichten gut nachvollziehbar werden.

Da die beiden Liebenden Sali und Vreni die Hauptfiguren der Erzählung darstellen, werden sie am ausführlichsten charakterisiert. Aber auch ihre Väter, die beiden Bauern Manz und Marti, die im ersten Teil der Novelle eine tragende Rolle spielen, werden in ihren wichtigsten Wesenszügen beschrieben. Detaillierte charakterisierende Beschreibungen zu den beiden Müttern von Sali und Vreni, dem schwarzen Geiger und seinem Gefolge der Heimatlosen sowie der Bäuerin, der Vreni ihre letzten Besitztümer vermacht, sind ebenfalls zu finden.

Darüber hinaus werden die Funktion der Figuren innerhalb des Handlungsverlaufs dargestellt und ihre Beziehungen zu den anderen Figuren aufgezeigt. Alles ist  in leicht verständlicher Sprache erklärt und alle Textbezüge sind mit Seitenangaben gekennzeichnet. Unsere Charakterisierungen bilden eine vortreffliche Grundlage für das bessere Verständnis der dramatischen Novelle. Die Personenkonstellation wird zudem durch ein übersichtliches Schaubild präzisiert. Auf diese Weise können die wichtigsten Konflikte und die zentralen inhaltlichen Aspekte herausgestellt und verdeutlicht werden.