Gottfried Keller

Romeo und Julia auf dem Dorfe

0 0 0 0 0 0 (0 bewertungen)

Gottfrieds Kellers Novelle Romeo und Julia auf dem Dorfe (1875) ist eine der bekanntesten Erzählungen des Autors und gilt als Musterbeispiel für die Epoche des Poetischen Realismus. Insbesondere die Verbindung von bekannten Motiven der Weltliteratur und konkreten zeitgeschichtlichen Bezügen, von Realismus und Poesie, von Individualität und modellhafter Verallgemeinerbarkeit machen den Reiz dieser Novelle aus und verleihen ihr eine zeitlose Aktualität.

Unsere Lektürehilfe stellt alle wichtigen Aspekte der Novelle in verständlicher Sprache dar. Neben präzisen inhaltlichen Zusammenfassungen und eingehenden Charakterisierungen der Haupt- und Nebenfiguren werden in unserem Dokument „Epoche“ auch Fragen nach dem historischen Hintergrund und der formalen und sprachlichen Gestaltung untersucht.

Die Analyse beschäftigt sich mit den vielfältigen Elementen der Erzählung: Titel, Namen der Protagonisten, Ort und Zeit, Aufbau, Sprache, Bildlichkeit, Erzählweise und Erzählperspektive, Motive und zuletzt „Die Brückenszene“. In unserer Interpretation werden zudem bedeutsame Themen, wie Konkurrenzkampf und Neid, Unrecht und Schuld sowie das Motiv der verbotenen Liebe, näher beleuchtet. Auf diese Weise erhältst Du einen umfassenden und gut verständlichen Überblick über eine der berühmtesten deutschsprachigen Novellen.

Unsere Lektürehilfe zu Gottfrieds Kellers Novelle Romeo und Julia auf dem Dorfe ist von einer talentierten Germanistin und Lehrerin gründlich, verständlich und übersichtlich verfasst worden. Die verlässliche Informationsquelle hilft Dir, Dich fundiert und gründlich auf Abitur, Klausuren oder Referate vorzubereiten.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat