Szenenzusammenfassung

Referenzbuch: Horváth, Ödön von: Geschichten aus dem Wienerwald. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 5. Auflage 2019.

Auszug aus dem text:

III – Am nächsten Sonntag im Wiener Wald

Seiten: 23-37

Charaktere: Marianne, Oskar, Zauberkönig Leopold, Alfred, Valerie, Erich, Verwandte

Schauplatz: Wiener Wald, „Auf einer Lichtung an der schönen blauen Donau“ (S. 23)

Zeit: Erstes Jahr der Handlung, Frühling, am Sonntag nach Alfred und Mariannes erster Begegnung

Leopold, Marianne, Oskar, Valerie, Alfred und einige Verwandte unternehmen am nächsten Sonntag einen Ausflug in den Wiener Wald, um die Verlobung zwischen Marianne und Oskar zu feiern. Alle posieren für ein Gruppenfoto. Der Zauberkönig hält anschließend eine Rede auf das Verlobungspaar. Valerie nimmt Alfred zur Seite und fragt ihn vorwurfsvoll, warum er an diesem Ausflug teilnehme, obwohl er wisse, dass sie auch dabei sei. Sie hätten sich ja gerade erst getrennt. Alfred beschwichtigt sie, sie seien doch immer noch „gute Kameraden“ (S. 24). Valerie macht Anspielungen darauf, dass Marianne ihn zu diesem Ausflug eingeladen hat.

Der Zauberkönig tritt heran und macht Alfred mit seinem Neffen Erich bekannt. Er ist ein Jusstudent aus Kassel. Marianne tritt heran und unterhält sich mit Alfred. Er fragt sie, wie lange sie Oskar eigentlich kenne, worauf sie antwortet, acht Jahre, also seit sie vierzehn Jahre alt ist. Sie bezeichnet Oskar als einen „Jugendfreund“ (S. 26) und erklärt, dass sie ihn nicht liebt: „Schicksal, ja. Eigentlich ist das nämlich gar nicht das, was man halt so Liebe nennt, vielleicht von seiner Seite aus, aber ansonsten –“ (S. 27).

Oskar kommt dazwischen, nimmt seine Geliebte an der Hand und führt sie zum gemeinsamen Picknick. Leopold bringt einen Toast aus und verkündet offiziell die Verlobung von Marianne und Oskar. Alle gratulieren. Alfred tritt an Marianne heran und küsst ihre Hand. Als Oskar hinzukommt, gratuliert Alfred auch ihm. Oskar bemerkt, dass Alfred ein Auge auf seine Zukünftige geworfen hat: „Er beneidet mich um dich – ein geschmackloser Mensch“ (S. 30). Er erkundigt sich bei Marianne, wer dieser Alfred überhaupt sei, woraufhin sie antwortet, dass er bloß „[e]in Kunde“ (S. 32) sei.


 

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen