Orte

Die Geschichten aus dem Wiener Wald spielen sich an neun verschiedenen Handlungsorten ab. Fünf von ihnen kommen je nur einmal vor: die Wohnung im achtzehnten Wiener Bezirk (2, II), das Kaffeehaus im zweiten Bezirk (2, III), das Gut der Baronin (2, IV), der Stephansdom (2, VII) und der Heurige (3, I). Der Wienerwald kommt in zwei Szenen vor (1, III & IV).

Zwei Handlungsorte sind Konstanten, das Häuschen in der Wachau und die stille Straße im achten Wiener Bezirk. Beide kommen je vier Mal im Drama vor. Diese beiden Orte symbolisieren den Gegensatz von Land (Wachau, Niederösterreich) und Stadt (Wien). Bemerkenswert ist das Arrangement im Dramenaufbau: Die erste und die letzte Szene spielen in der Wachau, die zweite und die vorletzte in der stillen Straße. Das Drama beginnt ebenso, wie es auch endet. Somit wird unterstrichen, dass sich – trotz aller Tragik – im Grunde gar ni...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen