Akt 1

Seiten: 4 - 24

Zeit: Sonntag, Ende Mai

Ort: Berlin, Dachgeschoss einer ehemaligen Kavalleriekaserne

Personen: Frau John, Pauline Piperkarcka, Bruno Mechelke, Walpurga Hassenreuter, Harro Eberhard Hassenreuter, Nathanael Jettel, Alice Rütterbusch, Erich Spitta

Inhalt:

Die Handlung spielt auf dem Dachboden einer ehemaligen Kavalleriekaserne im Berlin, auf dem der ehemalige Theaterdirektor Harro Hassenreuter seine Requisiten und seinen Theaterfundus untergebracht hat. Hier unterhält sich Frau John mit dem arbeitslosen schwangeren Dienstmädchen Piperkarcka, die von ihrem Liebhaber, dem Instrumentenmacher Alois Theophil Brunner, verlassen wurde.

Die Piperkarcka droht damit, sich umzubringen, da sie sich in ihrer Lage auch nicht an ihre Eltern wenden kann. Frau John hält sie davon ab und schlägt ihr vor, dass sie stattdessen das Kind heimlich zu sich nimmt und als ihr eigenes ausgibt. Sie versichert ihr, dass es ihr Kind sehr gut bei ihr haben wird. Doch das Dienstmädchen kann kaum beruhigt werden und lehnt zuerst auch das Angebot ab, für das Kind von Frau John 123 Mark zu erhalten.

Der Bruder von Frau John stellt gerade Mausefallen auf dem Dachboden auf, als er die beiden Frauen vor einer Person warnt, die sich nähert. Frau John versteckt die Piperkarcka daraufhin auf dem Dachboden. Ihr Bruder will wissen, was sie mit Pauline zu tun hat, doch seine Schwester sagt darauf hin zu ihm, dass ihn das ...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen