Rezeption und Kritik

Die Premiere von Hauptmanns „Die Ratten“, die am 13. Januar 1911 im Lessingtheater in Berlin stattfand, war ein voller Erfolg. Im „Berliner Tageblatt“ wurde am folgenden Tage erwähnt, dass der bereits sichtbar älter gewordene Autor sechs Mal hinter dem Vorhang hervorgerufen wurde und einen langen Applaus erhielt. Ebenso wie auch der Autor selbst war sein Publikum im Laufe der Jahre ebenfalls mit ihm gewachsen und gealtert, sodass nun seine größten Unterstützer „nicht mehr auf der zweiten Galerie, sondern [...] in den bourgeoisen Regionen des Parketts und den feudalen Gefilden des ersten Ranges verteilt“ (S. 118) waren. Der Verfasser des Artikels bemerkt zufrieden, dass es „nur eine schüchterne Opposition“ (S. 118) gab.

Die Unterstützter und Verehrer Hauptmanns bildeten inzwischen ein „ungewöhnlich elegantes Publikum, in dem man viele bekannte Berliner Persönlichkeiten und manchen Vertreter der Theaterwelt im Reich“ (S. 118) erblicken konnte. Das Publikum war von der Uraufführung so angetan und begeistert, dass sich nach der Aufführung ein „ungeheurer Automobilkorso“ (S. 118) bildete, „wie er in Berlin nur sehr selten und bei ganz großen Ereignissen zu sehen ist“ (S. 118).

Dieser Erfolg beim Bildungsbürgertum wurde allerdings auch oftmals verurteilt, da sich Ha...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen