Charakterisierung Frau Kielbacke

Frau Kielbacke, die aufgrund ihres Dialekts wahrscheinlich ebenfalls eine Berlinerin ist und dort in der Lindenstraße 9 wohnt (S. 62), arbeitet für das Landeskindererziehungsheim (S. 62). Frau Kielbacke behandelt die Geburtsmeldung der Piperkarcka und bestärkt sie darin, ihren Liebhaber zur Heirat zu zwingen (S. 43).

Sie ist im dritten Kapitel zusammen mit dem Herrn von der Stadt zu der Pflegemutter Frau John gekommen, um alles wegen der Vormundschaft zu besprechen und nachzusehen, ob es dem Kind gut geht (S. 60). Sie trägt das vermeintliche Kind der Piperkarcka auf dem Arm, als sie auf den Dachboden kommen, um Frau John zu suchen (S. 59). Als Direktor Hassenreuter erklärt, wie das Kind der Frau John aussieht, bemerkt sie, dass „Et [...] nich ide...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen