Arbeits- und Privatwelt

Viele Menschen vermeiden es, ihr Privatleben und ihr Arbeitsleben miteinander zu vermengen. Auf der Arbeit verhält man sich kühl und professionell. Das Zuhause ist das Synonym für Wärme und Gefühle: Es ist die intime Sphäre und zugleich der geborgene Rahmen für die Familie, Freizeit und Entspannung. Bei Thiel sieht das ganz anders aus. Sein Familienleben im Koloniehaus bedeutet für ihn, mitansehen zu müssen, wie sein Sohn Tobias unter seiner Stiefmutter leidet, während Thiel seiner Frau vollkommen unterworfen ist. Friedliche Augenblicke findet Thiel nur dann, wenn er nicht zuhause ist und sich mit den Kindern der Kolonie beschäftigt (vgl. S. 12).

Thiel findet in seiner Arbeitswelt die Ruhe und die Intimität, die er zu Hause entbehren muss. Thiels Arbeitsplatz macht dies möglich: Der Bahnwärter verbringt seine Dienste in der Einsamkeit des märkischen Kiefernforstes, und zwar auf einem Absc...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen