Charakterisierung

In Gerhart Hauptmanns novellistischer Studie „Bahnwärter Thiel“ treten faszinierende und ungewöhnliche Figuren auf. Auf der einen Seite haben wir die vom Protagonisten innig geliebte Minna, seine erste Frau. Es wird hier ergründet, welche Funktion sie hat und was ihr Name bedeutet. Mit ihr hat Thiel einen Sohn, Tobias, einen außergewöhnlichen Jungen – hier findest du all seine Eigenschaften zusammengefasst.

Hauptmann zeichnet ein kontrastreiches Bild der Frauenfiguren: Lene, von der Thiel sich aufgrund seines Sexualtriebs nicht lösen kann, ist seine zweite Frau. All ihre abscheulichen Eigenschaften werden für dich hier leicht verständlich zusammengefasst. Und dann wäre da natürlich noch der Antiheld Thiel, eine tragische Figur, sensibel und zugleich grob – ein sehr komplexer Charakter, dessen innere und äußere Eigenschaften ein einzigartiges Bildmosaik ergeben.

Sorgfältig wurden in diesen Charakterisierungen alle Merkmale dieser Figuren zusammengetragen, damit sie für dich schnell nachvollziehbar und zugänglich sind.