Aufbau und Handlung

Gerhart Hauptmanns „novellistische Studie“ ist in drei Kapitel eingeteilt, welche sehr unterschiedliche Längen aufweisen. Die Handlung verläuft chronologisch, ohne Rückblicke oder Ausblicke.

- Das erste Kapitel ist das kürzeste und fungiert als Einleitung der Geschichte. Sie dient zur Einführung der Hauptfiguren, zur Konstruktion der angespannten Ausgangssituation und zur Wiedergabe der Vorgeschichte. In knapper Sprache werden auf der ersten Seite zeitraffend die wichtigsten Ereignisse der letzten zehn Jahre im Leben Thiels zusammengefasst.

Der Leser bekommt damit eine Orientierung an die Hand gegeben: Eine Zehn Jahre lange Tätigkeit als Bahnwärter in Schön-Schornstein, regelmäßige Kirchenbesuche, die Heirat mit Minna und die Verwitwung (vgl. S. 3). Die Hauptfigur Thiel, seine zweite Frau Lene und Tobias werden äußerlich und in ihren Grundzügen charakterisiert. Die Problematik dieser Familienkonstellation, welche sich in den ersten beiden Jahren dieser Ehe einschleicht, wird angedeutet: Die Boshaftigkeit Lenes, ihre Abneigung ...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de, erhalten Sie Zugang zu alle E-Books.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen