Kurze Zusammenfassung

„1984“ spielt in einer Welt, in der es nur noch drei totalitäre Großmächte gibt, die untereinander Krieg führen. Die gesamte Handlung des Romans spielt sich in London, einem Teil Ozeaniens, ab. Dort ist die Gesellschaft streng hierarchisiert, sodass ihre Mitglieder in allen Belangen der Partei unter Führung des Großen Bruders unterstehen. Damit niemand der Partei langfristig abtrünnig werden kann, werden die Parteimitglieder rund um die Uhr überwacht und dauerhaft der parteilichen Propaganda ausgesetzt.

Der 39-jährige Winston Smith ist der Protagonist des Romans. Er ist ein Mitglied der Äußeren Partei und arbeitet im Ministerium für Wahrheit daran, Dokumente für die Partei zu verfälschen. Innerlich befindet er sich jedoch seit geraumer Zeit im Widerstand. Er verspürt einen regelrechten Hass auf die Partei und den Großen Bruder, traut sich aber nicht, dies jemandem anzuvertrauen.

Auf der Arbeit gelingt es Julia, ihm unauffällig eine Botschaft zukommen zu lassen, in der steht: „Ich liebe dich“. Beide schaffen es, mehrere Treffen zu arrangieren. Dabei bauen sie eine sexuelle und emotionale Beziehung zueinander auf. Gemeinsam suchen sie O’Brien, ein Mitglied der Inneren Partei, auf. Von ihm glaubt Winston intuitiv, dass er einer Untergrundverschwörung gegen die Partei angehört. Tatsächlich gibt O’Brien sich als ein solches Mitglied aus und rekrutiert Winston und Julia für die vermeintliche Verschwörung.

Kurz darauf werden  jedoch beide von der Polizei verhaftet.

Im Ministerium für Li...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen