Zukunft oder Realität

Winstons Zukunftsvision

Winstons Vision für die Zukunft gleicht der von ihm idealisierten Vergangenheit. Für ihn wäre der Weg zu einer besseren Nachwelt folglich die Rückbesinnung auf die Vorzeit. So ist es kein Wunder, dass er sein Tagebuch beiden Zeiten widmet, zum einen der Vergangenheit und zum anderen der Zukunft. Beide charakterisiert er als solche Zeiten, in denen „Gedanken frei sind, in der sich die Menschen voneinander unterscheiden und nicht allein leben – einer Zeit, in der Wahrheit existiert und das Geschehene nicht ungeschehen werden kann“ (S.37).

Die Hoffnung auf eine Revolution liegt für Winston bei den Proles (S.87). In ihnen entdeckt er die Ideale, die er auch an seiner Mutter wertschätzt. Genau wie damals seien die zwischenmenschlichen Beziehungen für die Proles das Wichtigste und „eine hilflose Geste, eine Umarmung, eine Träne, ein Wort zu einem Sterbenden konnten ihren eigenen Wert besitzen“ (S.201). Winston glaubt, diese unbedingten Gefühle wieder „mühsam und bewusst“ (S.201) erlernen zu müssen. Für ihn sind die Proles damit menschlich – die Mitglieder der Partei dagegen nicht.

Den ganzen Roman hindurch zweifelt Winston daran, dass seine Vision wahr wird: „Die Vergangenheit war tot, die Zukunft unvorstellbar“ (S.35). Doch er glaubt fest daran, dass die gesellschaftliche Ordnung der Partei nicht von Bestand sein wird. Denn eine auf Hass und Furcht gegründete Gesellschaft könne niemals überdauern (S.322). Zwar glaubt er an keinen Gott oder eine übernatürliche Macht, welche die Partei besiegen könnte, aber das pure „Menschsein“ (S.322) würde eine solche Schreckenswelt auf Dauer verhindern.

„Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft“ (S.298)

Aufgrund der Tatsache, dass die Partei die Vergangenheit laufend je nach ihrem Gutdünken verändert, verfügt sie  nicht nur über die Macht über die Gegenwart, sondern auch über die Zukunft. Denn in der Zukunft werden nur diejenigen Dokumente u...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen