Utopie

Im heutigen Sprachgebrach bezeichnet die Utopie ein ideales Gesellschaftsmodell. Der Begriff geht auf das literarische Werk „Utopia“ des Engländers Thomas More zurück, in dem eine mustergültige Gesellschaft beschrieben wird, die auf einer weit entlegenen Insel mit dem Namen „Utopia“ lebt. Die Wortneuschöpfung „Utopia“ legt zwei Lesarten offen: Aus dem Griechischen übersetzt, bedeutet „Utopia“ so viel wie „Nicht-Ort“. Die englische Aussprache der griechischen Präfixe u und eu ist aber identisch. Eu bedeutet übersetzt „gut oder schön“. Bei „Utopia“ handelt es sich also um ein Wortspiel, das auch guter oder schöner Ort bedeutet. Eine Utopie beschreibt also eher eine idealere und bessere Welt.

Bis ins 18. Jahrhundert hinein wird der Begriff Utop...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen