Rezeption und Kritik

Erfolg und Übersetzung

Neben der „Farm der Tiere“ ist 1984 George Orwells berühmtestes Werk. Es sicherte ihm nachhaltig den Status einer der größten literarischen Figuren des 20. Jahrhunderts. Bereits im ersten Jahr seines Erscheinens wurden von dem Roman 50.000 Exemplare in England und 360.000 Stück in den USA verkauft. Der Roman ist in fast alle Weltsprachen übersetzt worden.

Bis in die Gegenwart hinein gelten der Titel und die Bezeichnung Der Große Bruder (Big Brother) selbst als Chiffren für den totalen Überwachungsstaat. Politisch hat der Roman eine unglaublich hohe Durchschlagskraft entfaltet. Besonders zu drei Zeiten wurde er in verstärkten Maße rezipiert, gelesen und diskutiert: Im Kalten Krieg, als die Welt vornehmlich in den amerikanischen und sowjetischen Einflussbereich ausgeteilt war, im Jahre 1984 selbst und im Jahr 2013 nach der Enthüllung des NSA-Abhörskandals.

Der Kalte Krieg

In der westlichen Welt wurde der Roman bereits nach seinem Erscheinen im Jahr 1949 als politischer Angriff gegen die Sowjetunion gewertet. Der Große Bruder wurde als Chiffre für Stalin aufgefasst, der Tenor als antikommunistisch gewertet. Ohne Umschweife nutzte die USA den Roman für ihre eigene antisowjetische Propaganda. 1951 wurden sogar Pläne dazu entwo...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen