Analyse Szene 9

In der 9. Szene treten sowohl der Hauptmann als auch der Doctor und Woyzeck auf. Diese drei Figuren aus Büchners Dramenfragment haben unterschiedliche Stellungen in der Gesellschaft und genießen außerdem ein verschiedenartiges Ansehen. Das Aufeinandertreffen zeigt die verschiedenen Konflikte, die zwischen den Personen herrschen.

Aufgrund der wechselnden Personenkonstellationen und der damit verbundenen Konflikte lässt sich das Geschehen in dieser Szene in zwei Teile gliedern. Im ersten Teil (S. 23-24) treffen der Hauptmann und der Doctor aufeinander. Im zweiten Teil (S. 24-26) der Szene trifft Woyzeck auf den Hauptmann und den Doctor.

Hauptmann und Doktor

Wie bereits in der 5. Szene kommt auch am Anfang der neunten Szene die Abneigung des Hauptmannes gegenüber Hektik zum Vorschein. Er ermahnt den Doctor nicht so zu „rennen“ (S. 23). Weiterhin beginnt der Hauptmann, wieder von sich zu reden. Der von sich selbst eingenommene, sentimentale Hauptmann erzählt dem Doctor von seiner Schwermut und dass er „immer weinen [muss], wenn [er seinen] Rock an der Wand hängen“ (S. 23) sieht.

In der Antwort des Doctors liegen unterschiedliche Motive. Erstens bekommt der Leser durch diese eine Beschreibung der Optik des Hauptmannes – „aufgedunsen, fett, dicker Hals, apoplectische Constitution“, (S. 24). Zweitens wird deutlich, dass der Doctor sich über den Hauptmann belustigt und keinen Respekt ihm gegenüber hat. Drittens lässt die Antwort des Doctors erkennen, dass er einen höheren Rang als der Hauptmann hat. Er kann es sich scheinbar leisten, sich über den Haupt...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen